Logo_rechts Logo_rechts
Eschenhof

Reitwege

Aber nun zu dem, was wohl am meisten interessiert - das Reitgelände!
Das Heidedorf Berensch ist ein Stadtteil von Cuxhaven. Und Cuxhaven liegt an der Nordsee. Daraus ergibt sich die Vielfalt des Reitgeländes - Heide, Wald und

die Heide

Heide2

das Watt.

das Watt

Watt4

der Wald

Wald2

Berensch liegt am Rand von großen Heide- und Waldflächen. Die schönsten Reitwege findet man in einem ehemaligen Truppenübungsgebiet. Von uns bis zu diesem Gebiet sind es 5 Reitminuten. Hier sind vor ein paar Jahren ca. 40km neue Reitwege entstanden, auf denen man aber nur mit Vignette reiten darf. Es gibt zurzeit Wochenvignetten zum Preis von 10,-Euro und Jahresvignetten zum Preis von 60,-Euro. Von dem Geld für diese Vignetten sollen die Reitwege instand gehalten werden. Deshalb nützen auch keine Vignetten etwas, die man von zuhause mitbringt.

Reitweg_Forst1

Wenn man von unserem Hof links herunter reitet, kommt man zur Hauptstraße, die durch Berensch führt. An der Hauptstraße biegt man rechts ab und nimmt gleich den ersten Weg, der dann links abgeht. Dieser Weg führt direkt in das ehemalige Truppenübungsgebiet.

Neben vielen Reitwegen findet man dort auch Wildpferde, die Koniks und Wildrinder, wie auf den Bildern unten zu sehen.

Wildrinder1 Wildpferde1

Hier sind einige Bilder aus dem Watt zu sehen. Sie zeigen Gäste von uns und Wattwagen, die durch einen Priel fahren.

Watt6
Watt5
Watt3

Auf den unteren Bildern sind Gäste im Wald, beim Sprung auf der Hindernisstrecke und in der Heide.

Heide4 Heide3 Heide1

Das Watt

Reitweg_Watt1

Links ist ein Ausschnitt aus der Reitkarte zu sehen, die jeder erhält, der sich eine Reitvignette besorgt. In schwarz ist der Weg vom Eschenhof (Kreuz unter Berensch) bis zum Watteingang eingezeichnet. Die untere, rote, gepunktete Linie zeigt den Watteingang für die Reiter, die obere, rote, gepunktete Linie den Watteingang, den die Wattwagen nehmen.

Wenn Sie bei uns zum ersten Mal Urlaub machen, erhalten Sie eine Beschreibung, wie Sie am einfachsten in das ehemalige Truppenübungsgebiet und ins Watt kommen. Auch im Watt muss man sich an gewisse Regeln halten. Klar, dass man die Pferde mal so richtig “gehen lassen” möchte. Das ist auch nicht verboten. Dabei gilt es aber immer, dass auf andere Gäste, egal ob zu Fuß oder per Pferd unterwegs, Rücksicht genommen werden muss. So nimmt man die Geschwindigkeit zurück, wenn man jemandem begegnet. Natürlich können Wattwagen überholt werden. Aber man hält einen größeren Abstand ein, wenn man einen Wattwagen überholt. Die meisten Fahrer sind hilfsbereit und haben nichts dagegen, wenn man sich ihnen auf dem Weg nach Neuwerk anschließt, solange man sich selbst vernünftig verhält.
Denken Sie daran, wenn Sie auf Neuwerk sind, müssen Sie spätestens die Insel verlassen, wenn die Wattwagen abfahren. Die Abfahrtzeiten nach und von Neuwerk richten sich nach den Niedrigwasserzeiten, die sich täglich ändern. Sie können 3 Stunden vor Niedrigwasser ins Watt und müssen das Watt spätestens 2 Stunden nach Niedrigwasser wieder verlassen haben.

der Sammelplatz

Wattwagen_Sammelplatz

die Wattwageneinfahrt

Wattwagen_Einfahrt

im Priel bei starkem Wind

im Priel

kurz vor Neuwerk

Watt_Neuwerk